September 25, 2022

Dops Sagar

Health Pharmacy

RKI – Klimawandel und Gesundheit

Das Projekt KlimGesundAkt hat eine Aktualisierung des Sachstandsberichts „Klimawandel und Gesundheit“ zum Ziel, der 2010 vom Robert Koch-Institut (RKI) herausgegeben wurde. Unterstützt durch eine interdisziplinäre Netzwerk-Fachgruppe von Expertinnen und Experten soll die umfassende Neubearbeitung des Berichts zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die menschliche Gesundheit in einem transparenten Prozess entwickelt werden. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gefördert und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Die Publikation des Berichts in einer Beitragsreihe des Journal of Health Checking (JoHM) ist für Ende 2023 geplant und die Ergebnisse sollen darüber hinaus bis Mitte 2024 auf weiteren Kanälen für relevante Zielgruppen kommuniziert werden.

Der Klimawandel gewinnt auch in Deutschland für die Gesundheit der Menschen zunehmend an Bedeutung und Prognosen sagen signifikante gesundheitliche Risiken voraus. Die Aktualisierung des Sachstandsberichts bietet die Likelihood, Wissen in relevanter Type zusammenzutragen, Co-Added benefits für das Individuum und den Klimaschutz herauszuarbeiten und sich im Sinne ganzheitlicher Perspektiven auf Mensch-Tier-Umwelt-Verhältnisse (Just one Well being / Planetary Well being) zu vernetzen.

Die Teilnehmenden der Fachgruppe kommen aus unterschiedlichen Institutionen und Behörden und decken ein breites Spektrum von Themenfeldern ab. Über alle Prozessschritte hinweg soll diese Fachgruppe ein wachsendes Netzwerk sein und den jeweiligen Bedürfnissen der Prozessentwicklung entsprechend erweitert und angepasst werden. Die am RKI vorhandene Knowledge zu Einflüssen des Klimawandels auf die Gesundheit, beispielsweise zu hitzebedingter Mortalität, Vektoren und Gesundheitsverhalten, wird dabei kontinuierlich in die Fachgruppe einbezogen.

>> Mitglieder der Fachgruppe

Mit dem interdisziplinären Bericht, geschrieben von über 80 Autorinnen und Autoren aus etwa 30 nationalen Institutionen, wird eine Synthese der aktuell verfügbaren Evidenz angestrebt. Die über den Sachstandsbericht hinausgehende zielgruppengerechte und wissenschaftsbasierte Kommunikation soll während des Projekts in enger Abstimmung mit der Fachgruppe und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in verschiedensten Kommunikationsprodukten-, Formaten und Kanälen erarbeitet werden.

Titel des Vorhabens: Klimawandel und Gesundheit – Sachstandsbericht / Aktualisierung mit Fachgruppe: Inhalt, Kommunikation, Arbeitsweise
Projektlaufzeit: 01.07.2021 bis zum 30.06.2024
Projektleitung: Dr. Thomas Ziese, Dr. Hildegard Niemann (FG24)
Projektmitarbeiterinnen/Projektmitarbeiter: Dr. Kirsten Kelleher, Dr. Martin Mlinarić (FG24)
Projektträger: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)